Nahrung für MS Kranke und Gesunde

 

Nahrung für MS Kranke und Gesunde

Wie MS entsteht, weiß man heute noch nicht. Aber es gibt einige interessante Erkenntnisse. So ist auffällig, dass bei 2 Bevölkerungsgruppen MS kaum vorkommt. 

1. Leute die am Äquator leben

Hier geht man davon aus, dass die intensive Sonnenbestrahlung der Grund ist. Dies schließt man aus den sonstigen Forschungserkenntnissen. Vitamin D wird am Äquator natürlich viel bei den menschlichen Körpern produziert, durch die intensivere Sonneneinstrahlung. Also bekommen MS Kranke meist Vitamin D Tabletten. 

2. Eskimos

Eskimos ernähren sich vorwiegend von Fischen. Die es auf der Nordhalbkugel ausreichend gibt. Doch sie essen auch Gemüse und Vollkornprodukte. So haben Forschungen auch gezeigt, dass es für MS Kranke gut ist, Fisch zu essen. Das enthaltene Omega 3 bekämpft im menschlichen Körper Entzündungen. Und MS sind ja im Grunde Entzündungen im Körper. Ebenso Gemüse und Vollkornprodukte. Die Vitamine A, C, E und Betakarotin gelten ebenso als entzündungshemmend. MS Kranke  haben meist einen Mangel an Vitamin B12. Warum das so ist, konnte bisher nicht ausreichend festgelegt werden. Aber Vitamin B12 ist wichtig für die Nervenfunktionen, Zellteilung und Blutbildung. Ein Mangel an Vitamin B12 hat zur Folge, dass die Nervenzellen nicht mehr die richtigen Signale empfangen können. 

Dies ist jetzt kurz auf den Punkt gebracht, auf was MS Kranke achten sollten aber auch gesunde Menschen, die solch eine Krankheit vermeiden wollen. Also mit der richtigen Ernährung kann man schon viel bewirken.


Kommentare