CBD Öl gegen MS?

Cannabis ist seit Jahren bekannt als Droge. Doch aus der Cannabispflanze wird auch das CBD-Öl gewonnen. Dies soll helfen gegen Schmerzen, Haut- und Schlafproblemen wie auch gegen Entzündungen.

Das CBD-Öl wird schmerzstillend, Entkrampfend und auch entzündungshemmend. Und bekanntlich hat man viele Entzündungen im Körper bei MS. 

CBD kann in Deutschland rezeptfrei verkauft werden. Als Kosmetik wie auch als Nahrungsergänzung.Dies gibt es als Öl aber auch in Tablettenform zum Schlucken.

CBD Produkte



In den USA gibt es CBD bereits als Kaffee und als Cocktail. Aber auch als Eis, Gummibärchen, Massageöl und Creme gibt es CBD.

Die ganze Wirkung von CBD ist noch nicht vollständig erforscht. Aber in Untersuchungen wurde bereits gezeigt, das die Zellen im Körper vor oxidativem Stress geschützt werden, dass Entzündungen bekämpft werden und auch die antibakterielle Wirkung vorhanden ist.

Es gibt verschiedene Einsatzmöglichkeiten von CBD.

CBD wirkt bei:
- Entzündungen (wie bei MS)
- Epilepsie (Anfälle sind seltener)
- Schmerzen (Migräne, Arthritis, Gelenkschmerzen u.a.)
- Hautproblemen (Akne, Neurodermitis)
- Angststörungen
- Schlafstörungen
- Stress
- Nervosität und Gereiztheit (durch Stress)
- Krebs (beschleunigt das Absterben von Krebszellen und hemmt Wachstum von Tumore und Metastasen)



Es ist also schon erstaunlich, wogegen CBD eingesetzt werden kann. Doch es gibt wohl auch negative Nebenwirkungen. So ist auch Müdigkeit, Schwindel, Benommenheit und Mundtrockenheit möglich.

Doch wenn man von den aufgezählten, medizinischen Problemen betroffen ist, kann man vermutlich mit den Nebenwirkungen leben. Denn diese sind wohl - wie man so schön sagt - das kleinere Übel, wenn man von den Dingen betroffen ist.

CBD Produkte

Kommentare

Kommentar veröffentlichen